Kann man Rheuma vorbeugen?

Fit im HerbstWie bei vielen anderen Erkrankungen auch können die folgenden Maßnahmen vorbeugend helfen:

  • körperliche Aktivität
  • ausgewogene Ernährung
  • normales Körpergewicht
  • maßvoller Umgang mit Alkohol und Zigaretten

Regelmäßige Bewegung ist deshalb als präventive Maßnahme geeignet, weil sie das Immunsystem stabilisiert und den Körper insgesamt kräftigt. Positiv wirken sich vor allem gelenkschonende Ausdauersportarten aus, nämlich Walken, Radfahren und Schwimmen.

Eine ausgewogene Ernährung sorgt für eine ausreichende Zufuhr von Vitaminen und Mineralien sowie für ein ausgewogenes Säure-Basen-Verhältnis. Dazu gehört eine Reduzierung des Verzehrs von rotem Fleisch, das einen hohen Gehalt an Arachidonsäure aufweist, die sich negativ auf entzündliche Prozesse im Körper auswirken kann. Omega-3-Fettsäuren sind für den Menschen lebensnotwendig und wirken sich hingegen entzündungshemmend aus, deren Bedarf sowohl durch tierische als auch durch pflanzliche Quellen gedeckt werden kann. Eine der tierischen Quellen, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind, ist Seefisch, nämlich Sardellen, Sardinen, atlantischer Hering sowie atlantischer Lachs. Zu den pflanzlichen Quellen gehören vor allem Öle, beispielsweise Walnussöl, Leinöl, Rapsöl und Hanföl, Sojabohnenöl, Perillaöl und Chiaöl.

Letzte Aktualisierung: 26.09.2014